Neubau «Badi»-Gebäude

Das «Badi»-Gebäude in Steckborn war alt. Die Holzwände in den Umkleidekabinen wiesen Pilzbefall auf und waren teilweise verrottet. Als dann die Lebensmittelkontrolle verschiedene Gegebenheiten in der Küche bemängelte, machte der Stadtrat «Nägel mit Köpfen». Nachdem das Budget 2014 im Dezember und damit verbunden auch der Neubau der Badi bewilligt worden war, wurde die alte Badi im Winter 2013/2014 abgerissen und die schlichte, aber moderne und sehr schöne Badeanstalt neu aufgebaut. Pünktlich zur Saisoneröffnung durfte die Steckborner Bevölkerung ihre brandneue Badi besichtigen und einweihen. Im 2018 wird zudem ein Sprungturm realisiert.