Neubau Wasserreservoir Obergrund

Nachdem die Keime im Trinkwasser von Steckborn über 10 Jahre lang mit Chlor bekämpft werden mussten, budgetierte der Stadtrat für 2013 das neue Wasserreservoir Obergrund. Ursache dieser Verunreinigung war ein nicht reparierbarer Riss im Wasserreservoir Obergrund. Der alte Standort war auch schlecht angelegt und musste korrigiert werden. Das neue Reservoir sollte deshalb ca. 10 Höhenmeter weiter oben erstellt werden. Nach einigen Gesprächen war der neue Standort definiert und der Neubau wurde 2013 realisiert.

Ab diesem Moment war der Erfolg absehbar: 2014 gab es keine einzige Beanstandung mehr vom kantonalen Labor. Und auch alle eigenen Proben lagen im guten, ja sogar sehr guten Bereich.