Sonderschule Glarisegg

Die Schule hat zum generellen Ziel die Verbesserung des Sozialverhaltens, um schulisches Lernen wieder zu ermöglichen und dabei gleichzeitig weitere Lerninhalte, orientiert am Lehrplan, zu vermitteln. Es wird eine Reintegration in die Regelschule abgestrebt. Ziele des Unterrichts sind die Förderung der Selbst-, Sozial- und Sachkompetenz.

Durch die interdisziplinäre Zusammenarbeit zwischen Schul- und Wohnbereich, aber auch mit den Eltern und externen Stellen, werden Zielsetzungen transparent gemacht. In den halbjährlich stattfindenden Standortgesprächen werden gemeinsam mit den Kindern, Eltern und allen Beteiligten vergangene Zielsetzungen überprüft und neue vereinbart.

Als 2008 der Neue Finanzausgleich (NFA) in Kraft trat, durfte ich als Präsident mithelfen, die Sonderschule Glarisegg als selbstständige Institution und als Dienstleistungsbetrieb finanziell neu aufzustellen. Heute ist die Sonderschule Glarisegg finanziell fit und plant mittelfristig, das Schulhaus direkt am See neu zu bauen. Ich bin gerne Präsident der Stiftung, da es wichtig ist, den jungen Menschen in schwierigen Situationen eine Chance zu geben, genau das tut das Schulheim Glarisegg.